top of page

Björn Keller ist neuer kommissarischer sportlicher Leiter


Die zweite Vorsitzende der Handballabteilung, Simone Keller, gab bekannt, dass Björn Keller ab sofort bis zu einer außerordentlicher Mitgliederversammlung das Amt als neuer kommissarischer sportlicher Leiter aufgenommen hat. Der erweiterte Vorstand fasst dazu einen einstimmigen Beschluss. Lange hatte die Handballabteilung nach einem Nachfolger für Krischan Hillenbrand gesucht und ist nun fündig geworden. Eigentlich wollten die Verantwortlichen den neuen sportlichen Leiter zusammen mit einem/einer neuen ersten Vorsitzenden präsentieren, doch für den Chefposten wurde bis zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand gefunden. "Es laufen demnächst in Sachen Vorsitzende/r wieder Gespräche, aber wir wissen noch nicht, wie konkret sie werden. Wenn wir jemanden für diese Aufgabe finden, beraumen wir eine außerordentliche Sitzung an, in der sich dann beide den Mitgliedern zur Wahl stellen, sagte die zweite Vorsitzende.


Der kommissarische Sportchef Björn Keller möchte die schon länger verfolgte Vision des Vereins, auf die eigene Jugend zu setzen, weiterführen. "Ich bin seit Mitte August mit der engeren Vorstandschaft im Gespräch und habe ihr meine Ideen vorgestellt. Ziel ist es, möglichst viele eigenen Jugendlichen in den aktiven Bereich zu bekommen. Wir sind bereits auf einem guten Weg. Der Fokus gilt der ersten Mannschaft aber auch der Jugend", sagt Björn Keller. "Wir möchten uns zudem auf dem aktuellen sportlichen Niveau, der Verbandsliga, etablieren und entsprechend den Unterbau hierfür, also die Jugend und die zweite Mannschaft fördern. Perspektivisch sieht es bei der Jugend ganz gut aus. Es sind ein paar sehr begabte Spieler dabei. Auch in der C-Jugend gibt es talentierte Spieler. Trotzdem werden wir nicht umhin kommen, mit dem ein oder anderen externen Akteur den Kader der Männermannschaft stabilisieren", ergänzt Keller. Im Dezember, Januar stehen Gespräche mit der ersten Männermannschaft an, um auszuloten, welche Spieler bleiben und welche ihre Karriere beenden. Parallel zu seiner Arbeit als sportlicher Leiter unterstützt Björn Keller weiterhin den Trainer der zweiten Männermannschaft, Florian Kurz, als Co-Trainer.

67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page