top of page

Erneut ein schweres Auswärtsspiel für unsere Erste


Zwei Wochen nach der etwas unglücklichen Niederlage in Steinheim muss Verbandsligist TSV Bad Saulgau am Sonntag, den 15. Oktober in Unterensingen antreten. Spielbeginn in der Bettwiesenhalle ist um 17 Uhr. Unterensingen ist mit 4:0 Punkten makellos in die Saison gestartet. Der TSV steht mit 2:2 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Am ersten Spieltag gegen Remshalden zeigten sich die Bad Saulgauer dominant und siegten verdient mit 28:20. Gegen Steinheim war das Team des Trainergespanns Thomas Potzinger / Henrik Utoft ebenfalls sehr engagiert, konnte gut mithalten und hatte sogar kurz vor Schluss noch die Chance, das Match zu drehen. Doch zahlreiche Zweiminutenstrafen, einige individuellen Fehler, ein wegen krank gemeldeter Spieler geschrumpfter Kader und ein cleverer Gegner verhinderten dann doch eine Überraschung. Der TSV hat bislang gezeigt, dass er in der Verbandsliga gut angekommen ist und hat in den drei Trainingseinheiten dieser Woche versucht, die individuellen Fehler nochmals zu minimieren. Einige Spieler hatten sich allerdings bis Mitte dieser Woche grippekrank gemeldet, weshalb die Mannschaftsaufstellung noch nicht definitiv feststeht. Der Kader müsste trotzdem groß genug sein, um ein einigermaßen schlagkräftiges Team zusammenzubekommen.

Unterensingen lag am Ende der vergangenen Saison gemeinsam mit Steinheim auf dem dritten Tabellenplatz und hat auch in dieser Saison Ambitionen auf einen der vorderen Plätze. Beim SKV sind die Akteure Mike Pracht und Dominik Werbitzky Dreh- und Angelpunkt sowie sichere Siebenmeterschützen, auch Florian Brändle ist ein ständiger Unruheherd und Torgarant. Beim Sieg gegen Reichenbach zeigte außerdem Torhüter Marvin Heinz eine herausragende Leistung. Doch der TSV muss sich vor diesen Topspielern nicht verstecken und hat sich seinerseits im Angriff verbessert. Das Spiel ist breiter angelegt und damit für den Gegner unberechenbarer. Co-Trainer Henrik Utoft sieht sein Team deshalb alles andere als chancenlos. "Wir möchten an die Leistung der letzten beiden Spiele anknüpfen. Das Match gegen Steinheim hat uns gezeigt, dass wir mithalten können. Es wäre schön, wenn wir die ersten Auswärtspunkte einfahren könnten. Wenn wir die individuellen Fehler noch minimieren, sind wir auf einem guten Weg", sagt Utoft. Trotz der Niederlage in Steinheim ist die Stimmung im Team gut. "Insgesamt gibt es vor allem im Angriff eine positive Entwicklung und unsere Spieler sind engagiert bei der Sache, es gibt Fortschritte. Die zwei spielfreien Wochen haben wir für Krafttraining genutzt, zudem haben wir das Eins gegen Eins-Verhalten, und die zweite Angriffswelle trainiert. Wir müssen aber auch diesmal in der Abwehr besonders auf der Hut sein. Unterensingen ist sehr gut in die Saison gestartet. Es ist eine physisch starke Mannschaft, viele Akteure sind groß gewachsen, das Zusammenspiel klappt bei ihnen sehr gut", warnt der Co-Trainer und ergänzt: "Ich hoffe, dass möglichst viele Zuschauer den Weg in die Halle finden und uns unterstützen".

Zu diesem Spiel wird ein Fanbus eingesetzt. Abfahrt ist um 13:45 Uhr auf dem Festplatz hinter der Stadthalle.


TSV: Bakos, Maas, Schmid alle im Tor, Dück, Schäfer, Kuttler, Balan, Fritz, Kilian, Weisser, Martin, Kohler, Schnell, Gönner.

123 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auch das letzte Auswärtsspiel geht verloren

Mit enorm ausgedünntem Kader fuhr der TSV Bad Saulgau am vergangenen Samstag zu seinem letztenAuswärtsspiel zur SG Hebensberg/Lieberbronn und verlor nach wiederum gutem Beginn mit 29:36. Da mit Alexan

Comentarios


bottom of page