top of page

TSV fährt zum Rückrundenauftakt mit Fanbus nach Remshalden


Nach einer fünfwöchigen Winterpause geht für die Verbandsliga-Handballer des TSV Bad Saulgau am Samstag, den 20. Januar mit dem Spiel in Remshalden die Rückrunde los. Spielbeginn ist um 20 Uhr in der Stegwiesenhalle in Remshalden-Geradstetten. Das Hinspiel gegen den sehr stark eingeschätzten Aufsteiger, der in der vergangenen Landesliga ohne Punktverlust blieb, gewann der TSV in der Kronriedhalle souverän mit 29:21. Das Publikum war damals beim ersten Verbandsligaspiel des TSV seit fünf Jahren völlig aus dem Häuschen. Doch die Karten werden neu gemischt und Remshalden sinnt auf Revanche. Bad Saulgau steht mit 9:13 Punkten auf dem neunten, Remshalden punktgleich auf dem zehnten Tabellenplatz.

Der TSV konnte bislang zwar alle Heimspiel gewinnen, doch bei allen bisherigen sieben Auswärtsspielen nur einen einzigen Punkt ergattern. Das soll sich nach dem Wunsch von Cheftrainer Thomas Potzinger in der Rückrunde ändern. "Wir haben unser Ziel, nämlich zehn Pluspunkte zum Ende der Vorrunde, um einen Punkt verpasst. Aber mal ehrlich, kaum jemand hätte uns als Aufsteiger zu Beginn der Saison zugetraut, dass wir mit vielen Teams der Verbandsliga mithalten können. Wir haben ein paar Spiele auswärts unglücklich verloren, vor allem das letzte Match in Esslingen ging nach relativ hoher Führung noch mit einem Tor verloren. Das ärgert uns heute noch. Das war selbst verschuldet, daraus müssen wir lernen", sagt Potzinger. "Leider bin ich mit der Trainingsbeteiligung für den Rückrundenauftakt nicht zufrieden. Es waren viele Spieler krank, im Urlaub oder auch beruflich verhindert. Wir konnten meist nur in Kleingruppen trainieren. Ich hoffe, dass zum Spiel die meisten wieder an Bord sind. Das hilft aber alles nichts, wir versuchen, am Samstag fit zu sein und mit dem vorhandenen Personal alles zu geben", sagt der Chefcoach. Am Dienstag wurde Potzinger beim Testspiel gegen die zwei Klassen höher rangierenden Söflinger jedoch etwas entschädigt. 12 Spieler waren dabei und schlugen sich zumindest in Hälfte zwei ganz gut. "In der ersten Halbzeit haben wir zu viele Bälle weggeworfen. Da war Söflingen überlegen. In Hälfte zwei haben wir umgestellt und gekämpft und mit Söflingen gut mitgehalten. Auf das Ergebnis habe ich nicht geschaut, aber in der zweiten Halbzeit haben wir, glaube ich, gleich viele Treffer oder sogar noch einen mehr erzielt als unser Gegner", freut sich der Trainer.

 

Der TSV setzt wiederum auf die Unterstützung einer großen Fangemeinde, ähnlich wie beim Spiel gegen Esslingen, als mehr als 80 Fans für eine fantastische Stimmung sorgten. Der kommissarische sportliche Leiter Björn Keller teilt deshalb mit, dass ein kostenloser Fanbus eingesetzt wird. Zudem bekommt jeder TSV-Zuschauer bei Vorzeigen der Remshalder Eintrittskarte beim nächsten Heimspiel am 27. Januar ein Freigetränk. "Das war letztes Mal großartig, um ein Haar wäre dies ja auch mit Punkten belohnt worden. Vielleicht klappt es ja in Remshalden", sagt Keller. Abfahrt des Fanbusses ist um 16:15 Uhr am zentralen Busbahnhof neben dem Festplatz.

 

TSV: Bakos, Schmid, Maas alle im Tor, Dück, Schäfer, Kuttler, Balan, Fritz, Kilian, Martin, Kohler, Gönner, Schnell, Beutter.

 

Heimspielwochenende des TSV

Während die Erste am Samstag in Remshalden ein Auswärtsspiel bestreitet, dürfen andere TSV-Mannschaften am Wochenende zu Hause in der Kronriedhalle antreten.

Los geht's am Samstag, 20. Januar um 11:15 Uhr mit der gemischten D-Jugend gegen Dornbirn. Mit 8:0 Punkten steht der TSV souverän an der Tabellenspitze, Dornbirn ist zweiter - es wird also ein heißes Duell. Es folgt um 12:45 Uhr die weibliche C-Jugend, die gegen den TSB Ravensburg antritt und unbedingt ihre ersten Punkte einfahren will. Die weibliche B-Jugend empfängt um 14:30 Uhr im Derby den MTG Wangen und um 16:15 Uhr heißt es für die männliche C-Jugend gegen die HSG Friedrichshafen/Fischbach endlich Punkte zu sammeln, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Gleiches gilt für die männliche B-Jugend, die um 18 Uhr den HV Rot-Weiß Laupheim empfängt.

Am Sonntag beginnt um 10 Uhr für die Minis der Spieltag in der Kronriedhalle. Mit dabei die Teams der JSG Bodensee eins und zwei, des TV Isny sowie der TSG Leutkirch und des TV Weingarten. Für die gemischte F-Jugend 2 startet der Spieltag um 14 Uhr mit den Teams der TSG Ailingen, der HSG Friedrichshafen/Fischbach, des HCL Vogt 3 und des TV Weingarten 2.

Höhepunkt und zugleich letztes Match des Heimspielwochenendes ist die Begegnung der männlichen A-Jugend gegen den TSV Lindau am Sonntag um 17:30 Uhr. Die Mannschaft des Trainergespanns Marc Reiser / Marco Weisser hofft auf die gewohnt große Fanunterstützung. Mit einem Sieg gegen das Tabellenschlusslicht möchte der TSV sein Punktekonto ausgleichen.

75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

TSV schafft den Klassenerhalt

Die Verbandsliga-Handballer des TSV Bad Saulgau können aufatmen. Tabellenplatz 10 reicht nun für den Verbleib in der Liga. Dafür mussten verschiedene Voraussetzungen erfüllt werden. Da sowohl Albstadt

Kommentare


bottom of page