top of page

HVW-Quali: Neue Handball A-Jugend will wieder in die Württembergliga

Aktualisiert: 11. Sept. 2023




Qualifikationsturnier in der Kronriedhalle: Neue Handball A-Jugend will wieder in die Württembergliga


Bad Saulgau - Die A-Jugendhandballer des TSV Bad Saulgau möchten auch in der kommenden Saison höherklassig spielen. Den Zuschlag vom württembergischen Handballverband für das erste von zwei Qualifikationsturnieren hat, wie auch im vergangenen Jahr, der TSV Bad Saulgau bekommen. Am Sonntag, 7. Oktober spielen fünf Mannschaften in der Kronriedhalle um den Einzug in die zweite Runde. Die ersten drei Teams kommen weiter.

"Wir freuen uns darauf, wieder Ausrichter für die Verbandsquali der männlichen A-Jugend zu sein. Wie bereits im letzten Jahr erwarten wir großartige und spannende Spiele in der Kronriedhalle mit einem hoffentlich erfolgreichen Ausgang für unser Bad Saulgauer Team", sagt der zweite Vorsitzende Alexander Osswald.

Der TSV hofft zudem wiederum auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer. "Das war im vergangenen Jahr schon phänomenal, wie wir von unseren Fans unterstützt worden sind", freute sich immer noch der alte und neue Trainer Marc Reiser, der in diesem Jahr die Geschicke mit Marco Weisser leitet. "Wir haben ein gutes, talentiertes Team der Jahrgänge 2005 und 2006. Von der Körperlichkeit her war die A-Jugend im letzten Jahr etwas stärker, aber wir haben dafür viele sehr flinke Spieler und werden uns deshalb eine andere Spieltaktik vornehmen als im letzten Jahr. Ich gehe stark davon aus, dass wir mit dieser Mannschaft in die zweite Runde kommen. Nach unserem Trainingslager in der letzten Woche bin ich optimistisch. Die Mannschaft hat super gekämpft und gegen eine Bad Saulgauer U23-Auswahl aus ehemaligen A-Jugendspielern und Spielern der zweiten Mannschaft immerhin 33:32 gewonnen, das hat mir sehr gut gefallen. Ich kann nicht viel über die am Turnier teilnehmenden Mannschaften sagen. Wir müssen nach uns schauen und haben im Training auch verschiedene Abwehrvarianten trainiert, um uns besser auf die verschiedenen Gegner einstellen zu können", sagt Reiser.

Der Eintritt zum Turnier ist frei, für ausreichend Essen und Trinken ist gesorgt. Falls der TSV weiterkommen sollte, wird sich Bad Saulgau auch für die Ausrichtung der nächsten Runde bewerben.


Spielplan

11:00 TSV Bad Saulgau - SG Ober-/Unterhausen

11:30 TV Stetten - Team Stuttgart 2

12:00 HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf - SG Ober/Unterhausen

12:30 TSV Bad Saulgau - Team Stuttgart 2

13:00 HSG Winz/Wi/Donz - TV Stetten

13:30 SG Ober-/Unterhausen - Team Stuttgart 2

14:00 TSV Bad Saulgau - TV Stetten

14:30 Team Stuttgart 2 - HSG Winz/Wi/Donz

15:00 SG Ober-/Unterhausen - TV Stetten

15:30 TSV Bad Saulgau - HSG Winz/Wi/Donz


Die Spielzeit beträgt 1 x 20 Minuten mit je einer Team-Time-out-Auszeit


Allgemeine Infos:

Zur HVW-Qualifikation sind 29 Teams zugelassen. Diese treten in der ersten Runde in fünf Gruppen mit fünf Mannschaften und in einer Gruppe mit vier Mannschaften an.

Die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten jeder Gruppe, also insgesamt 18 Teams, qualifizieren sich für die 2. Runde. Dort treffen sie auf die in Runde 1 und Runde 2 ausgeschiedenen Teams der Baden-Württemberg-Oberliga-Qualifikation (BWOL-/JBLH-Q). Es ist geplant, die Württemberg-Liga mit 16 Mannschaften durchzuführen.


Foto: TSV Bad Saulgau

Hinten v.l. Physio Jana Gönner, Niklas Gönner, Birk Wenzel, Nick Strommer, Leonard Boss, David Rief, Yasin Barutcu, Joschka Kirschner, Jonas Luib, Felix Lang, Leander Schade, Trainer Marc Reiser, Trainer Marco Weisser

Vorne v.l. Emil Hornstein, Moritz Gromer, Philip Bota, Marius Müller, Lian Ruhl, Lukas Homolya, Simon Lübbe, Simon Leitz, Moritz Peitzer

Es fehlen: Marlon Schebetka, Physio Anna Schwarz


47 Ansichten1 Kommentar

1 commentaire


Invité
15 sept. 2023

👍

J'aime
bottom of page