top of page
  • Admin

Minis und F-Jugend begeistern Trainer und Eltern beim Heimspieltag im Kronried


 

Ein volles Haus gab es am vergangenen Sonntag beim Doppelspieltag der Minis und F-Jugend in der Kronriedhalle Bad Saulgau. Gestartet haben den Spieltag die Minis des TSV, die zum ersten Heimspieltag des Kalenderjahres 2014 geladen haben. Bei hervorragendem Winterwetter folgten die Mannschaften des TV Weingarten, TSG Leutkirch, TV Isny, und die beiden Teams der JSG Bodensee der Einladung. Nach einem gemeinsamen Fangespiel zum Aufwärmen wurde die Kronriedhalle in 3 Abschnitte aufgeteilt: Neben einem Geschicklichkeitsparkours, bei dem die Kids auf Koordinationsfähigkeiten, Schnelligkeit, Kraft und Konzentration geprüft wurden, standen noch Tchoukeball und Handball auf dem Programm. Beim Tchoukeball zeigten die Kinder in Zweiergruppen ihr Können bei Passen, Fangen und Werfen. Punkte konnten erzielt werden, in dem der Ball auf ein schräges Trampolin geworfen wird und der Mitspieler den Ball direkt fängt.

Natürlich durfte ein Handballspiel nicht fehlen. Die Minis spielen einen 4+2 Handball, also 4 Feldspieler mit 2 Torhütern, bei dem ein Torwart ein sog. „fliegender Torwart“ ist, der beim Ballbesitz mit in den Angriff gehen darf. Somit hat die angreifende Mannschaft immer Überzahl. Ein klassisches Tor gibt es in dieser Spielform nicht. Ein Punkt kann erzielt werden, wenn der Ball per Aufsetzer durch die beiden Markierungen geworfen wird. Die beiden Torhüter versuchen dies zu verhindern.

Bad Saulgaus jüngste Mannschaft, sowie die vielen Gästekids zeigten beim Heimspieltag eine außerordentliche Leistung. Den zahlreich anwesenden Zuschauern wurde attraktiver Handballsport mit spektakulären Aktionen gezeigt, gepaart mit viel Spiel, Spaß und Bewegung. Bei der abschließenden Siegerehrung konnte Cheftrainer Freddy Söder mit Stolz auf die Leistungen aller Teams zurückblicken. Die Saulgauer Mädels und Jungs freuen sich schon auf den nächsten Spieltag der Minis, der am 17. März in der Sporthalle Lindau stattfinden wird.

 

Nach einer Mittagspause stand dann der Spieltag der F-Jugend auf dem Programm. Die Gästeteams kamen hier von der TSG Ailingen, der SG Friedrichshafen-Fischbach, dem HCL, dem TV Weingarten und der JSG Bodensee 2. Da die JSG Bodensee 1 leider aufgrund Krankheiten kurzfristig absagen musste, hat der TSV Bad Saulgau kurzerhand 2 Teams gestellt. Im Unterschied zu den Minis spielten die F-Jugendlichen kein Tchoukeball, sondern „Aufsetzerball“. Bei dieser Spielform stehen jeweils 2 Spieler eines Teams auf je einer Langbank. Punkte können erzielt werden, wenn diese Spieler per Aufsetzerpass angespielt werden und der Ball gefangen wird. Auch das Handballspiel bei der F-Jugend läuft etwas anders zu den Minis ab. Hier spielen die Teams in 3er-Mannschaften plus Torwart gegeneinander. Die Tore werden durch eine Querlatte etwas verkleinert. Abgerundet wird der Spieltag dann noch durch den anspruchsvollen Geschicklichkeitsparkours.

Beide Saulgauer Teams, sowie die Gästemannschaften zeigten ihr sportliches Können und boten der vollen Kronriedhalle einen sehr spannenden und aufregenden Spieltag. Höhepunkt des Spieltages war definitiv das Aufeinandertreffen der beiden Heimmannschaften beim Handball. Das Trainertrio Söder, Hillenbrand und Osswald sahen schöne Pass-Stafetten, unglaubliche Torhüterparaden und traumhafte Tore. Am Ende konnten die Fans des TSV ein gerechtes Unentschieden bejubeln und die vielen Eltern konnten stolz auf die Leistung ihrer Kids sein. Bei der Siegerehrung lobte Freddy Söder nochmals den Einsatz und die Leistung aller beteiligten Teams.

Weiter geht es für die Kinder der F-Jugend am 24. Februar beim Spieltag in der Carl-Gührer-Halle in Tettnang.

Der TSV und das Trainerteam bedankt sich nochmals für die tatkräftige Unterstützung der vielen Helfer & Eltern bei Auf- und Abbau, Schiedsrichter und Kioskdienst.

65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page